Wer frisst was?

Jede Vogelart hat ihre besonderen Vorlieben für bestimmtes Futter. So mögen zum Beispiel Meisen, Kleiber und Finken besonders gern Sonnenblumenkerne und Erdnüsse. Meisen und Spechte futtern besonders gern Fettfuttergemische wie z.B. Meisenknödel und Amseln und Rotkehlchen mögen es hingegen weicher und bevorzugen gefettete Getreideflocken, Rosinen und klein gehackte Erdnüsse. Unsere Empfehlung ist es ein vielfältiges Futterangebot anzubieten um somit möglichst vielen Vogelarten etwas Gutes zu tun.

 

Für welche Vogelart welches Futter am besten geeignet ist, können sie der jeweiligen Beschreibung des Futters in unserem Shop entnehmen. Viel Spaß beim Stöbern für Ihre gefiederten Freunde im Garten!

Tipps zur Futterstelle

Füttern Sie an einer vor Witterung und vor Katzen geschützten Stelle und reinigen Sie die Futterstelle regelmäßig von Futterresten und Vogelkot. Die Reinigung findet am Besten mit heißem Wasser statt um Keime und Bakterien abzutöten.

Besonders praktisch sind da einfach zu reinigende Futterhäuser ohne viel "Schnick-Schnack" und Verwinkelungen. Sehr gut geeignet sind auch Futtersilos, da die Vögel hier nicht durch das Futter laufen können und es so weniger verunreinigt wird.